Förderkonzept des TC Bad Vilbel

1. Grundlagen

Im sportlichen Wettstreit mit anderen Vereinen können sich unsere Jugendlichen weiterentwickeln. Für diese Weiterentwicklung im Rahmen der Medenspiele werden leistungsbereite Spielerinnen und Spieler mit einem professionellen Kadertraining gefördert. Das Training besteht aus einem einstündigen Tennistraining, in dem Technik und Spielpraxis eingeübt werden, und einem sich anschließenden einstündigen Konditionstraining mit dem Schwerpunkt auf Beinarbeit, Krafttraining und Kondition. Diese beiden Trainingseinheiten ergänzen sich und somit ist die Teilnahme am Konditionstraining verbindlich.

 

2. Voraussetzungen

Voraussetzung für die Förderung ist die Clubmitgliedschaft.

Für jeden Kaderspieler/-in wird eine Förderstufe festgesetzt, die zwischen 10 % und 80 % (10er-Schritte) liegt. Der Umfang des Zuschusses wird jedes Jahr neu festgelegt und richtet sich nach der finanziellen Situation des Clubs. Ein Anspruch darauf besteht nicht!

Die Höhe der Förderung wird am Anfang der Saison von den Trainern als Prozentsatz für die Saison festgelegt. Vor dem Winterhalbjahr trifft das Trainerteam die Entscheidung, ob der/die betreffende Spieler/-in in der bisherigen Förderstufe verbleibt, herunter- oder hochgestuft wird. Folgende Kriterien sind für die Einstufung relevant:

- Spielergebnisse (Medenspiele, Turniere);

- Spielklasse der Mannschaft, in der der Spieler / die Spielerin eingesetzt ist;

- Leistungsbereitschaft im Tennis- und im Konditionstraining;

- Talent;

- Alter;

- Gesamtentwicklung des Spielers / der Spielerin, Zukunftsperspektive;

- sportlich faires Verhalten und allgemeines Engagement für den Verein.

Die Förderung bezieht sich nur auf die Trainerstunden und das Konditionstraining. Die Hallenkosten in der Wintersaison unterliegen nicht dem Prozentsatz der Förderung.

Eine Förderung erfolgt nur im Rahmen des Kadertrainings. Privat- oder Einzelstunden werden nicht gefördert.

 

3. Verpflichtungen

Der Erhalt des Förderzuschusses verpflichtet die Spieler/-innen

- zur regelmäßigen und pünktlichen Teilnahme am Training;

- zur Teilnahme an der Medenspielrunde der Sommersaison. Bei einer dauerhaften Nichtteilnahme ohne stichhaltige Begründung (zum Beispiel Verletzung) ist der Förderzuschuss der laufenden Freiluftsaison und der vorangegangenen Hallensaison zurückzuzahlen;

- zur Teilnahme an den Bezirks- bzw. Hessenmeisterschaften im Sommer und Winter. Die Startgebühren werden bei der Teilnahme unabhängig von der erreichten Platzierung gegen Nachweis erstattet;

- zum sportlichen und fairen Verhalten auf eigenen und fremden Plätzen als Repräsentanten des TCBV;

- zur Teilnahme an LK-Turnieren mit folgender Staffelung im Gesamtjahr:

-- 10 % bis 30 % Förderstufe: ein LK-Turnier

-- 40 % bis 50 % Förderstufe: zwei LK-Turniere

-- 60 % bis 80 % Förderstufe: drei LK-Turniere

(Das Meldegeld ist von den Spielern/Spielerinnen zu tragen.)

 

4. Kosten

Die Trainervergütung beläuft sich auf (Stand 1. April 2014): 40,00 Euro/Zeitstunde.

Der Gesamtbetrag für das Gruppentraining pro Teilnehmer errechnet sich durch die Anzahl der Trainingswochen, multipliziert mit dem Stundensatz, geteilt durch die Anzahl der Spieler/-innen in der Gruppe. Die Ferienwochen werden dabei nicht berechnet. Von der sich daraus ergebenden Summe wird die persönliche prozentuale Förderung abgezogen.

Das Konditionstraining kostet pro Zeitstunde (Stand 1. April 2014) 27,00 Euro.

Der pro Teilnehmer-/in zu zahlende Gesamtbetrag errechnet sich durch die Anzahl der Trainingswochen, multipliziert mit dem Stundensatz, geteilt durch die Anzahl der Spieler/-innen in der Gruppe. Die Ferienwochen werden dabei nicht berechnet. Von der sich daraus ergebenden Summe wird die persönliche prozentuale Förderung abgezogen.

Die Hallengebühr beträgt pro Wintersaison bei einer Stunde pro Woche 540,00 Euro bis 600,00 Euro.

(Diese Preise sind möglich, da die Hallenstunde momentan für alle Jugendlichen pro Saison mit 60,00 Euro (2,00 Euro Lichtgeld pro Stunde) vom Club gefördert wird. Die reguläre Hallengebühr beträgt 600,00 bis 660,00 Euro pro Wintersaison, Stand 1. April 2014).

 

5. Zeitdauer

In den Ferien findet kein Training statt. Dies wird bei der Berechnung der Trainingskosten berücksichtigt. Allerdings steht die Halle den Spielern auch während der Ferien zum freien Spiel zur Verfügung.

Die Sommersaison umfasst 22 Wochen (inkl. in der Regel 7 Wochen Ferien).

Die Wintersaison umfasst 30 Wochen (inkl. in der Regel 6 Wochen Ferien).

Unsere Partner:
Vereinsanschrift:
TC Bad Vilbel
Huizener Str. 9
61118 Bad Vilbel
E-Mail: info@tc-bad-vilbel.de
Postanschrift:
Postfach 1160
61101 Bad Vilbel